Zulassung und Abmeldung von Fahrzeugen, Änderung der Fahrzeugpapiere (Zulassungsstelle)



Fahrzeugzulassung auf minderjährige Personen

Eine Fahrzeugzulassung auf minderjährige Personen ist nur zulässig, sofern die minderjährige Person aufgrund einer Schwerbehinderung die Voraussetzungen des § 3a Kraftfahrzeugsteuergesetz erfüllt oder für das zuzulassende Fahrzeug die erforderliche Fahrerlaubnis besitzt.


Ab sofort E-Kennzeichen für Elektroautos

Ab sofort können Sie auf Antrag für Ihr Elektroauto ein E-Kennzeichen erhalten.

Damit erhalten in Deutschland zugelassene Elektroautos einen echten Erkennungseffekt. Möglich macht dieses die Änderung der Fahrzeugzulassungsverordnung und der Straßenverkehrs-Ordnung. Mit der gesetzlichen Änderung soll die nachhaltige umwelt- und klimafreundliche Mobilität gefördert werden.

E-Kennzeichen können auch für extern aufladbare Hybrid-Fahrzeuge (Plug-In) beantragt werden.

Ausländische Fahrzeuge können durch eine blaue Plakette in der Heckscheibe ihr Elektrofahrzeug kennzeichnen. Die Plakette stellen die deutschen Zulassungsstellen für eine Gebühr von 11 € aus.

Im öffentlichen Verkehrsraum können Nutzer ausgewiesener Elektrofahrzeuge künftig mit besonderen Privilegien rechnen. Das Zusatzzeichen „E-Fahrzeuge frei“ befreit im Einzelfall von Verkehrsverboten, -beschränkungen und –umleitungen, die zum Schutze der Bevölkerung vor Lärm und Abgasen eingerichtet wurden. 

Sofern Sie Interesse an einem E-Kennzeichen haben, informieren wir Sie gerne persönlich in unseren Zulassungsstellen oder telefonisch unter den Rufnummern 02861/82-2052/2054/2070.

Kraftfahrzeuge mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 6 km/h und ihre Anhänger dürfen auf öffentlichen Straßen nur in Betrieb gesetzt werden, wenn sie durch die Erteilung einer Betriebserlaubnis und durch die Zuteilung eines amtlichen Kennzeichens von der Zulassungsstelle zum Verkehr zugelassen sind.

Welche Unterlagen Sie für die verschiedenen Zulassungsarten benötigen, entnehmen Sie bitte der Navigationsleiste "Zulassung von Fahrzeugen". Eine Zusammenfassung der notwendigen Unterlagen bieten wir als Merkblatt zum download an.

In der linken Navigation finden Sie ebenfalls Hinweise zu den Öffnungszeiten und können Ihr Wunschkennzeichen reservieren.

Der Kreis Borken betreibt seine Zulassungsstelle ("Straßenverkehrsamt")

  • im Kreishaus in Borken (Burloer Straße 93, 46325 Borken)
  • im Rathaus der Stadt Bocholt (Berliner Platz 1, 46395 Bocholt) und
  • im ehemaligen Kreishaus in Ahaus (Bahnhofstraße 93, 48683 Ahaus)

Eine Wegbeschreibung (per Routenplaner) zu den verschiedenen Standorten finden Sie in der Rubrik Öffnungszeiten & Anreise in der Navigation.


Wunschkennzeichen
BOR / AH / BOH

"Straßenverkehrsamt"

Redaktioneller Hinweis:
Der Begriff "Straßenverkehrsamt" wird auf dieser Seite aufgenommen, da die Zulassungsstelle häufig unter dieser Bezeichnung gesucht wird.

Copyright 2014 - Kreis Borken