Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Privatsphäre-Einstellung

Wir verwenden auf dieser Website Cookies, die für den Betrieb der Website notwendig sind und deshalb auch nicht abgewählt werden können. Wenn Sie wissen möchten, welche Cookies das sind, finden Sie diese einzeln im Datenschutz aufgelistet. Unsere Webseite nutzt weiterhin externe Komponenten (Youtube-Videos, Google Analytics), die ebenfalls Cookies setzen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Google Translate

Mit Google Translate kann kreis-borken.de in andere Sprachen übersetzt werden. Wenn Sie eine Sprache auswählen, rufen Sie Inhalte auf Google-Servern ab. Der Kreis Borken hat keinen Einfluss auf die Verarbeitung Ihrer Daten durch Google. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Daten an Google übermittelt werden, schließen Sie dieses Fenster mit einem Klick auf "X".

Um die Sprachwahl nutzen zu können, müssen Sie zunächst das Laden von externen Komponenten erlauben.

17. Mai 2024

„Stark statt breit“: Methodenworkshop zur Cannabisprävention am Dienstag, 11. Juni 2024, im Borkener Kreishaus

Kostenloser Methodenworkshop für pädagogische Fachkräfte aus Schule und Jugendhilfe / Anmeldeschluss 29. Mai

Das Kreishaus in Borken

Derzeit ist das Thema Cannabis in den Köpfen der Bevölkerung aufgrund der Teillegalisierung sehr präsent. Es wird kontrovers diskutiert und vor allem auch kritisch hinterfragt. „Das ist aus suchtpräventiver Sicht eine positive Entwicklung“, erklärt die Fachstelle für Suchtvorbeugung der Kreisverwaltung. Viele Eltern, Erziehungsberechtigte und Fachkräfte machen sich in diesem Zusammenhang Sorgen um den Kinder- und Jugendschutz. Nicht selten stellen sich dabei Fragen wie: Wie kann Prävention frühzeitig ansetzen? Wie können heranwachsende Menschen dabei unterstützt werden, eine kritische Haltung zum Konsum von Suchtmitteln wie Cannabis zu entwickeln? Hier sind professionelle, evaluierte Präventionsmaßnahmen gefragt, bei der die Fachstelle für Suchtvorbeugung des Kreises unterstützend tätig ist. Sie bieten im Rahmen des NRW-Cannabispräventionsprogrammes „Stark statt breit“ einen Methodenkoffer mit überarbeiteten interaktiven Methoden – angepasst an die neue Gesetzeslage – für die Präventionsarbeit mit Jugendlichen an. Um einen sicheren Umgang damit zu gewährleisten, veranstaltet die Fachstelle einen Workshop für pädagogische Fachkräfte, der am Dienstag, 11. Juni 2024, von 8.45 bis 13 Uhr im Borkener Kreishaus (Burloer Straße 93) stattfindet. 

In dem Methodenworkshop lernen die interessierten Fachkräfte verschiedene Methoden aus dem „Stark statt breit“- Koffer kennen, um diese anschließend im Unterricht oder in Gruppenstunden einsetzen zu können. Ziel der Anwendung des Methodenkoffers zur Cannabisprävention ist, die rechtliche und gesundheitsförderliche Aufklärung sowie die Vermittlung einer kritischen Haltung im Umgang mit dem Suchtstoff Cannabis.

Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos. Anmeldungen nimmt die Fachstelle für Suchtvorbeugung des Kreises per E-Mail an suchtvorbeugung@kreis-borken.de bis zum 29. Mai 2024 entgegen.

Die Fachstelle für Suchtvorbeugung bietet ganzjährig Schulungen und Fortbildungen für pädagogische Fachkräfte zu verschiedenen Themen an. Eine Übersicht darüber gibt es im Veranstaltungskalender, der auf www.kreis-borken.de/suchtvorbeugung zu finden ist.