Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Privatsphäre-Einstellung

Wir verwenden auf dieser Website Cookies, die für den Betrieb der Website notwendig sind und deshalb auch nicht abgewählt werden können. Wenn Sie wissen möchten, welche Cookies das sind, finden Sie diese einzeln im Datenschutz aufgelistet. Unsere Webseite nutzt weiterhin externe Komponenten (Youtube-Videos, Google Analytics), die ebenfalls Cookies setzen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Google Translate

Mit Google Translate kann kreis-borken.de in andere Sprachen übersetzt werden. Wenn Sie eine Sprache auswählen, rufen Sie Inhalte auf Google-Servern ab. Der Kreis Borken hat keinen Einfluss auf die Verarbeitung Ihrer Daten durch Google. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Daten an Google übermittelt werden, schließen Sie dieses Fenster mit einem Klick auf "X".

Um die Sprachwahl nutzen zu können, müssen Sie zunächst das Laden von externen Komponenten erlauben.

11. Juni 2024

Europawahl 2024:

Kreiswahlleiter Dr. Ansgar Hörster dankt den rund 2.200 Wahlhelferinnen und Wahlhelfern im Kreis Borken

Europa-Flagge

Rund 2.200 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer in den 17 Städten und Gemeinden haben mit ihrem ehrenamtlichen Einsatz die reibungslose Durchführung der Europawahl im Kreis Borken am vergangenen Sonntag (9. Juni) ermöglicht. Dafür dankte ihnen Kreisdirektor Dr. Ansgar Hörster in seiner Funktion als Kreiswahlleiter jetzt ausdrücklich: „Sie alle haben vorbildliche Arbeit geleistet!“ 193.971 Wählerinnen und Wähler hatten im Kreisgebiet ihre Stimme abgegeben. Dabei ging es um die Wahl zum Europäischen Parlament.

Der Kreiswahlleiter dankte auch den Bediensteten in den Wahlbüros der örtlichen Rathäuser und in der Kreisverwaltung, die mit großer Umsicht die Wahlen vorbereitet, organisiert und abgewickelt hätten. So konnte das vorläufige amtliche Ergebnis der Europawahl bereits um 21.30 Uhr festgestellt und an die Landeswahlleitung gemeldet werden. Der Wahlausschuss auf Kreisebene wird nun am kommenden Freitag (14. Juni) zur Prüfung und anschließenden Feststellung des amtlichen Ergebnisses der Europawahl um 8 Uhr im Kreishaus in Borken zusammenkommen.