Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Privatsphäre-Einstellung

Wir verwenden auf dieser Website Cookies, die für den Betrieb der Website notwendig sind und deshalb auch nicht abgewählt werden können. Wenn Sie wissen möchten, welche Cookies das sind, finden Sie diese einzeln im Datenschutz aufgelistet. Unsere Webseite nutzt weiterhin externe Komponenten (Youtube-Videos, Google Analytics), die ebenfalls Cookies setzen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Google Translate

Mit Google Translate kann kreis-borken.de in andere Sprachen übersetzt werden. Wenn Sie eine Sprache auswählen, rufen Sie Inhalte auf Google-Servern ab. Der Kreis Borken hat keinen Einfluss auf die Verarbeitung Ihrer Daten durch Google. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Daten an Google übermittelt werden, schließen Sie dieses Fenster mit einem Klick auf "X".

Um die Sprachwahl nutzen zu können, müssen Sie zunächst das Laden von externen Komponenten erlauben.

Die Berkelroute

Die Berkelroute verläuft durch naturbelassene Regionen und führt immer wieder in die Vergangenheit. Die Berkel entspringt in Billerbeck, am Fuße der Baumberge. Sie durchfließt Coesfeld, Gescher, Stadtlohn und Vreden, bevor sie die Niederlande erreicht. Über Eibergen, Borculo, Lochem und Almen mündet sie bei Zutphen in die IJssel.

Berkelroute (139 km)

Einen Zwischenstopp wert ist das Naturschutzgebiet Zwillbrocker Venn mit seiner Flamingo-Kolonie. Lust auf Kulturgeschichte? Dann auf in die Glockenstadt Gescher, die Töpferstadt Stadtlohn oder ins kult Westmünsterland in Vreden. Einer Gemeinde hat die Berkel sogar den Namen verliehen: Berkelland. Hier laden Dorfkirchen, Wassermühlen und andere historische Bauwerke zur Besichtigung ein. 

Entlang der Route reiht sich eine bemerkenswerte Anzahl kleiner und sehr besonderer Museen. Für jeden Geschmack ist etwas dabei: das Feuerwehr- oder das Kristallmuseum in Borculo, das 1. Deutsche Scherenschnittmuseum und das Miniaturschuhmuseum in Vreden, das Puppen- und Spielzeugmuseum in Coesfeld wie auch das Siku-, Audi- und Oldtimermuseum sowie das Eisenbahnmuseum in Stadtlohn.

Anderes Highlight am Wegesrand: das Rathaus in Lochem aus dem 17. Jahrhundert. Wie im Freilichtmuseum: Das Ziel der Tour bildet Zutphen mit den Überresten des Berkeltores aus dem 14. Jahrhundert.


Fluss-Umsteigepunkte:
Gescher (Knotenpunkt 81) --> Aaroute | Slingeroute
Borculo (KP 84) --> Slingeroute 
Zutphen (KP 74) --> IJsselroute

Berkelroute

Radfahren nach Zahlen

Die Flussrouten sind in das Knotenpunktnetz eingebunden und auf den Wegweisern zusätzlich durch Routen-Piktogramme gekennzeichnet.

(Billerbeck) 9 - 29 - 38 - 37 - 21 - 14 - 10 - 5 - 8 - 40 - 41 - 28 - 81 - 84 - 85 - 18 - 17 ( ab hier NL) - 16 - 9 - 8 - Abweichung vom KPS: Vom KP 8 kommend, biegen Sie, nachdem Sie den Stadtpark durchquert haben und eine Weile südlich (in Fahrtrichtung linksseitig) der Berkel entlanggeradelt sind, dort nach rechts ab, wo das Knotenpunktsystem nach links abknickt und sich vom Fluss entfernt. Folgen Sie der Radbeschilderung (Themenrouteneinschub mit Logo der Berkelroute). An der nächsten Weggabelung halten Sie sich links und fahren über den Weg am Friedhof. Dann queren Sie die Zwillbrocker Straße und folgen dem Radweg entlang der Borculoer und Deventer Str. bis zur Ringstraße. Hier biegen Sie rechts ab und stoßen dann am Kreisverkehr wieder auf das Knotenpunktnetz - 12 - 1 - 18 - 74 - 71 - 67 - 63 - 62 - 87 - 85 - 86 - 56 - 84 - 83 - 77 - 76 - 43 - 11 - 12 - 13 - 15 - 17 - 16 - 46 - 45 - 42 - 41 - 43 - 76 - 74 (Zutphen)

Logo Berkelroute
Knotenpunkt 9
niederländische Knotenpunkttafel

Weiterführende Informationen

Radführer entlang der Berkel

Diesen Radwanderführer können Sie für 6,50€ in den Touristeninformationen entlang der Route kaufen.

Im Rahmen des INTERREG-Projektes "berkeln 2018-2020" gefördert durch:

Förderhinweis Interreg-Projekt: provincie Gelderland, Ministerium für Wirtschaft, Innovationen, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein Westfalen

Impressionen

Orte entlang der Route

Billerbeck

Geschichtsträchtige Stadt in der Erlebnisregion Baumberge

Das Beste am Münsterland fern von städtischem Trubel. Die gemütliche Altstadt des Erholungs- und Wallfahrtsortes Billerbeck punktet mit Sehenswürdigkeiten aus sieben Jahrhunderten – nicht zuletzt verstarb hier 809 der erste Bischof Münsters, der Heilige Ludgerus. Für's Aktivprogramm nach Wunsch sorgen das Freibad und ausgeschilderte Wander- und Radwanderwege. Theatermeile und Freilichtbühne bieten ein reiches Kulturangebot. Ausgezeichnete Restaurants und Hotels garantieren Gaumenfreuden und Erholung.

Sehenswertes
  • Erholungsgebiet Berkelquelle
  • Wassertretbecken an der Berkel
  • Kreiskulturzentrum Kolvenburg
  • Johanniskirche von 1234
  • Gotischer St. Ludgerus-Dom
  • Richthof
  • Haus Hameren
  • Haus Beckebans um 1560
  • „Berkelspaziergang“ an der Berkel

Tourist-Information Billerbeck:

Markt 1 | D-48727 Billerbeck
Tel: +49 (0) 25 43 / 73 73
touristik(at)billerbeck.de | www.billerbeck.de

Coesfeld

Kultur und Natur im Herzen des Münsterlandes

Eingebettet in die münsterländische Parklandschaft ist die Kreisstadt nicht nur Einkaufszentrum und Behördenstadt. Ausgedehnte Rad- und Wanderwege, vielseitige Sportmöglichkeiten sowie ein quirliges kulturelles Leben geben der Stadt an der Berkel ihr unverwechselbares Gesicht. Überall findet man hier noch Spuren der Jahrhunderte alten Geschichte. Geheimtipp für längere Aufenthalte: Ein Bierseminar im Brauhaus Stephanus – hier werden Bierfans in die Kunst des Bierbrauens eingeführt.

Sehenswertes
  • Walkenbrückentor mit Stadtmuseum „Das Tor“
  • Puppen- und Spielzeugmuseum
  • Ehemalige Synagoge
  • Anna Katharina Emmerick Geburtshaus
  • Kunstverein Münsterland e.V.
  • Glasmuseum im Ortsteil Lette
  • Lambertikirche mit Coesfelder Kreuz
  • Konzert Theater Coesfeld
  • Freilichtbühne Coesfeld e.V.

Tourist-Information Coesfeld:

Markt 8 | D-48653 Coesfeld
Tel: +49 (0) 25 41 / 939 - 10 17
info(at)coesfeld.de | www.coesfeld.de

Gescher

Unerwartete museale Vielfalt auf kleinstem Raum

Das verträumte Städtchen Gescher im Herzen des Münsterlandes ist auch als „Glockenstadt“ bekannt – und das nicht grundlos: Hier findet sich das einzige Glockenmuseum Deutschlands. Zusammen mit der Glockengießerei, dem Bienenmuseum und dem Museumshof auf dem Braem ballt sich in Geschers Innenstadt ein außergewöhnliches Kulturangebot. Wer es grün und beschaulich mag, wird in den Naherholungs- und Naturschutzgebieten rund um Gescher fündig. Kulturtipp außerhalb von Geschers Zentrum: das D(T)orfmuseum Hochmoor.

Sehenswertes

  • Autobahnkapelle St. Antonius in Tungerloh-Capellen
  • Tungerloh-Capellen
  • Spielplatzanlagen der Bischöflichen Stiftung Haus Hall
  • Glockengießerei
  • Pfarrkirche St. Pankratius
  • Westfälisches Glockenmuseum
  • Museumshof auf dem Braem
  • Bienenmuseum (Naturparkhaus)
  • Stadtpark mit Matschanlage für Kleinkinder und großem Spielbereich

Stadtmarketing Gescher GmbH:

Hauptstraße 19 | D-48712 Gescher
Tel: +49 (0) 25 42 / 60500
stadtmarketing(at)gescher.de | www.gescher-erleben.de

Stadtlohn

Herzlich. Gern.

Münsterländer Charme im Berkeltal: Stadtlohn bietet Einheimischen und Besuchern viele abwechslungsreiche Möglichkeiten. Wer die Natur liebt, gerne Rad fährt, wandert oder einfach mal ausspannen möchte, ist in Stadtlohn genau richtig. Ob ein Bummel durch die Innenstadt, ein Ausflug zum WLE-Eisenbahnmuseum oder das einzigartige Sikumuseum – in Stadtlohn ist für jeden etwas dabei. Bei Radfahrern beliebt sind die Ausflugsgaststätten „Landgut Hotel Ritter“ und der Flugplatz Wenningfeld. Immer einen Besuch wert ist der Losbergpark: Neben den Tennisanlagen und dem Trial-Gelände befinden sich hier verschiedene Volieren, eine Minigolfanlage, ein großer Kinderspielplatz, das Restaurant Losbergspieker und vieles mehr.

Sehenswertes

  • Innenstadt mit St.-Otger Kirche
  • Berkelmühle mit Promenade
  • Losbergpark mit Losbergspieker, Parkbahn, Minigolf, Kinderspielplatz etc.
  • WLE-Eisenbahnmuseum
  • Siku-, Audi- und Oldtimermuseum
  • Flugplatz Wenningfeld
  • Töpferei Erning
  • Diorama der Schlacht im Lohner Bruch bei Stadtlohn von 1623
  • Hilgenbergkapelle

SMS-StadtMarketing Stadtlohn e.V.:

Dufkampstrasse 11 | D-48703 Stadtlohn |
Tel: +49 (0) 25 63 / 87 866
tourismus(at)stadtlohn.de | www.stadtmarketing-stadtlohn.de

Vreden

Wo die münsterländische Natur pink und exotisch wird

Die Kleinstadt Vreden im westlichen Münsterland punktet vor allem mit ihrer einmaligen Landschaft und deren Exoten: So findet sich im Natur- und Vogelschutzgebiet „Zwillbrocker Venn“ die nördlichste freilebende Flamingokolonie Europas. Doch auch auf kulturelle Vielfalt müssen Besucher Vredens nicht verzichten, wie die unter anderem historische Hofanlage im Stadtpark zeigt, die idyllisch am Ufer der Berkel liegt. Die Kulturachse mit dem kultur-historischen Zentrum "kult" liegt in unmittelbarer Nähe. Kleine Pause gefällig? Entlang des Berkelradweges und in der Vredener City locken zahlreiche Caféterrassen.

Sehenswertes

  • "kult" Kultur und lebendige Tradition Westmünsterland mit historischer Hofanlage im Stadtpark
  • 1. Deutsches Scherenschnittmuseum
  • Miniaturschuhmuseum
  • Stiftskirche St. Felicitas
  • Pfarrkirche St. Georg mit Ausgrabungsstätte
  • Biologische Station Zwillbrock / Zwillbrocker Venn mit nördlichster Flamingokolonie
  • Barockkirche Zwillbrock
  • Hist. Heimathaus Noldes im Kringdorf Ammeloe

Vreden Stadtmarketing GmbH:

Kirchplatz 14 | D-48691 Vreden |
Tel: +49 (0) 25 64 / 98 99 199
info(at)stadtmarketing-vreden.de | www.stadtmarketing-vreden.de

Berkelland

Natur pur mit einem Hauch von Adel

Natur soweit das Auge reicht, hier und da unterbrochen von imposanten Wassermühlen, Schlössern und jahrhundertealten Kirchen – das ist Berkelland. In den Wald- und Moorgebieten haben sogar Eisvogel und Pirol ein Zuhause gefunden. Mit dem größten Heckenlabyrinth der Welt und dem Schloss „Huize Ruurlo“ zieht das Dorf Ruurlo Besucher magisch an. Weitere Highlights gefällig? Dann verpassen Sie nicht das Marmeladendorf Neede mit seinem Rittergut „Huize de Kamp“. Wer es ruhig mag, lässt sich in Eibergen und Borculo mit einem „Berkelzomp“, einem traditionellen Schiff , über das Wasser treiben.

Sehenswertes

  • Rekken: Pieper-Mühle, Museum „Sfeer van Weleer“
  • Eibergen: Wassermühle und Kräuterhof zu Mallem, Jüdischer Friedhof, Bootshaus 't Vonder mit Info-Zentrum über die Geschichte der Berkel, Museum „De Scheper“
  • Haarlo: Achteckige Kapelle „De Kluntjespot“ (Die Zuckerdose)
  • Borculo: Wassermühle, Bootsschuppen „Zompenloods“, Kristallmuseum, Feuerwehr- und Sturmkatastrophenmuseum
  • Galerie und Jüdisches Museum
  • Bauernhofmuseum „De Lebbenbrugge“
  • Landgut Beekvliet

Tourist-Info:

VVV Eibergen:
Kerkstraat 3a | NL-7151 BT Eibergen
Tel: +31 (0) 545 / 47 19 11
info(at)vvveibergen.nl | www.vvvberkelland.nl

VVV Borculo:
Hofstraat 5 | NL-7271 AP Borculo
Tel: +31 (0) 545 / 27 19 66
info(at)vvvborculo.nl | www.vvvberkelland.nl

Lochem

Überraschend anders

Wer sich in Lochem auf Entdeckungsreise begibt, darf bei dem Freizeitangebot so ziemlich alles erwarten. Der gerät im jahrhundertealten Stadtzentrum unerwartet in moderne Boutiquen, trifft am Freiluft theater auf Menschen, die den Nationalsport „Klootschieten“ (ähnlich dem deutschen Boßeln) betreiben, und begegnet in der Nähe von prachtvollen Landgütern wie Haus Verwolde einer Gruppe, die gerade eine Spuktour unternimmt. Lust auf weniger Überraschungen? Auf nach Gorssel, wo sich die Storchenkolonie 't Zand befindet.

Sehenswertes

  • Staringkoepel
  • Lochem Zentrum (kleiner Markt)
  • Landgut Huis Verwolde
  • Berkelzomp (traditioneller Berkelkahn) bei Schloss „De Cloese“

VVV-ANWB Lochem:

Tramstaat 4 | NL-7241 CJ Lochem
Tel: +31 (0) 57 3 / 25 18 98
info(at)vvvlochem.nl | www.vvvlochem.nl  | http://www.vvvberkelland.nl

Zutphen

Lebendige Hansestadt

Ein Mix aus Alt, Neu und Genussvoll prägt die einstige Hansestadt Zutphen. Kirchtürme, wehrhafte Stadttore und prachtvolle Kaufmannshäuser, dazwischen Boutiquen, sonnenüberflutete Caféterrassen und exquisite Restaurants. Beim Schlendern durch die Altstadt öffnet sich immer wieder unverhofft der Blick auf einen der malerischen Plätze. Museen, Wochenmärkte und bunte Events sorgen für Trubel und kulturelle Anreize. Tipp für einen Tag außerhalb Zutphens: Ein Ausflug ins verträumte Dorf Warnsveld östlich von Zutphen.

Sehenswertes

  • Öffentlicher Lesesaal „De Librije“
  • Schokoladefestival am dritten Sonntag im September
  • Stedelijk Museum
  • „Flüsterboot“
  • historischer Stadtrundgang „Handel und Wandel“
  • Nationaler Bockbierdag am zweiten Sonntag im Oktober
  • Kaffee- und Teeladen „De Pelikaan“
  • Museumsbauernhof „Boer Kip”
  • Health Spa Ryokan
  • „Rondje Kunst“ an jedem ersten Sonntag im Monat

VVV Zutphen:

Stationsplein 39 | NL-7201 MH Zutphen | Tel: +31 (0) 575 / 51 93 55
info(at)vvvzutphen.nl | www.vvvzutphen.nl  | http://www.vvvberkelland.nl

Themen, die Sie auch interessieren könnten