Fachinformatikerin/Fachinformatiker – Systemintegration

Programmieren, User betreuen und schulen, Hardware installieren, konfigurieren, reparieren, Software testen.

Du findest das hört sich interessant an? Dann könnte diese Ausbildung genau das Richtige für dich sein!

Das bieten wir dir:

  • eine anspruchsvolle dreijährige Ausbildung, die dich befähigt, einen zukunftsorientierten Beruf auszuüben
  • gutes Arbeitsklima
  • flexible Arbeitszeiten
  • Aufstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten in einer modernen und bürgerfreundlichen Kommunalverwaltung
  • die Möglichkeit, nach der Ausbildung auch in einem privaten Unternehmen tätig zu werden.

Das bringst du mit:

  • Fachoberschulreife
  • gute Noten in den Fächern Informatik und Mathematik
  • Lern- und Leistungsbereitschaft
  • verantwortungsvolles und gewissenhaftes Arbeiten
  • Teamfähigkeit
  • Flexibilität und Kreativität

So läuft die Ausbildung ab:

Die Ausbildung dauert insgesamt 3 Jahre und beginnt zum 01. August.

Theorie
Die theoretische Ausbildung erfolgt je nach Wohnort am Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung in Ahaus oder am Berufskolleg Bocholt-West. Dort findet im Wechsel ein- und zweimal wöchentlich der Berufsschulunterricht statt. Du wirst in Fächern wie z. B. Informationstechnik und Anwendungsentwicklung unterrichtet.
Am Berufskolleg wirst du auch auf die Zwischen- und Abschlussprüfung vor der IHK Nord Westfalen vorbereitet.

Praxis
Um die vielfältigen Aufgaben in der Kreisverwaltung Borken zeitgemäß erledigen zu können, werden verschiedene rechnergestützte Verfahren eingesetzt, die in einem Netzwerk zusammengeschlossen sind.
Die Betreuung des Systems und der User ist im Fachdienst Personal, Organisation und IT angesiedelt. Hier erfolgt der praktische Teil Deiner Ausbildung.

Fachinformatiker/innen der Fachrichtung Systemintegration: 

  • administrieren Informations- und Kommunikationssysteme, 
  • beheben Störungen durch den Einsatz von Experten- und Diagnosesystemen (Reparatur von Druckern, Rechnern etc.),
  • installieren Informations- und Kommunikationssysteme (Server, Workstation),
  • konzipieren und realisieren komplexe Systeme der Informations- und Kommunikationstechnik,
  • erstellen und entwickeln Programme und passen diese an,
  • beraten, schulen und betreuen die Benutzerinnen und Benutzer in der Kreisverwaltung.

Das verdienst du während der Ausbildung:

Während deiner Ausbildung erhältst du eine Ausbildungsvergütung von zurzeit monatlich (brutto):

1. Jahr 2. Jahr 3. Jahr
918,26 € 968,20 € 1.014,02 €

Und danach:

Nach der Ausbildung beträgt das Bruttogehalt ca. 2.100 € (Entgeltgruppe E 5). Mit der Berufserfahrung steigt auch das Entgelt.

Fort- & Weiterbildung
Der Kreis Borken fördert die Weiterentwicklung seiner Beschäftigten. Auch nach der Ausbildung hast du die Gelegenheit, regelmäßig Seminare oder Workshops zu besuchen, um deine theoretischen und praktischen Kenntnisse zu erweitern.

Studium
Die Ausbildung bildet auch eine gute Grundlage, um nachfolgend ein Studium der Fachrichtung Informatik zu beginnen. Dabei sind die individuellen Karriereperspektiven selbstverständlich von dem Leistungsvermögen und der Einsatzbereitschaft der oder des Einzelnen abhängig.

Weitere Perspektiven
Mit diesem Berufsbild kannst du dich nach der Ausbildung sowohl in privaten Unternehmen als auch in anderen öffentlichen Einrichtungen auf einen Arbeitsplatz bewerben, wenn eine Übernahme beim Kreis nicht möglich sein sollte.

 

 

 

Copyright 2014 - Kreis Borken