Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Privatsphäre-Einstellung

Wir verwenden auf dieser Website Cookies, die für den Betrieb der Website notwendig sind und deshalb auch nicht abgewählt werden können. Wenn Sie wissen möchten, welche Cookies das sind, finden Sie diese einzeln im Datenschutz aufgelistet. Unsere Webseite nutzt weiterhin externe Komponenten (Youtube-Videos, Google Analytics), die ebenfalls Cookies setzen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Google Translate

Mit Google Translate kann kreis-borken.de in andere Sprachen übersetzt werden. Wenn Sie eine Sprache auswählen, rufen Sie Inhalte auf Google-Servern ab. Der Kreis Borken hat keinen Einfluss auf die Verarbeitung Ihrer Daten durch Google. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Daten an Google übermittelt werden, schließen Sie dieses Fenster mit einem Klick auf "X".

Um die Sprachwahl nutzen zu können, müssen Sie zunächst das Laden von externen Komponenten erlauben.

Erlaubniserteilung zur Ausübung der Heilkunde

Details

Die Ausübung der Heilkunde ist grundsätzlich approbierten Ärztinnen und Ärzten vorbehalten. Wer die Heilkunde beruflich ausüben möchten, ohne Approbation, bedarf hierzu einer Erlaubnis im Sinne des Heilpraktikergesetzes.

Die Erlaubnis im Sinne des Heilpraktikergesetzes setzt eine Kenntnisüberprüfung voraus. Hier werden die erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten im Rahmen einer schriftlichen und einer mündlichen Überprüfung gegenüber dem Gesundheitsamt des Kreises Borken nachgewiesen. Die mündliche Überprüfung absolvieren Sie nur nach Bestehen des schriftlichen Teils.

Diese Überprüfung ist notwendig, um mögliche Gefahrenmomente für die menschliche Gesundheit bei Anwendung der Heilkunde ausschließen zu können.

Bei erfolgreichem Abschluss der Kenntnisüberprüfung wird die Erlaubnis zur berufsmäßigen Ausübung der Heilkunde ohne ärztliche Bestallung erteilt.

Hinweise

Die schriftliche Heilpraktikerüberprüfung findet immer am 3. Mittwoch im März und am 2. Mittwoch im Oktober statt. Die mündlichen Überprüfungen erfolgen im Anschluss.

Bitte beachten Sie, dass Sie sich aufgrund der begrenzten Teilnehmeranzahl rechtzeitig anmelden. Wir empfehlen mindestens 1 Jahr im Vorfeld der Überprüfung.

Begriffe im Kontext

Heilpraktikerüberprüfung