Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Privatsphäre-Einstellung

Wir verwenden auf dieser Website Cookies, die für den Betrieb der Website notwendig sind und deshalb auch nicht abgewählt werden können. Wenn Sie wissen möchten, welche Cookies das sind, finden Sie diese einzeln im Datenschutz aufgelistet. Unsere Webseite nutzt weiterhin externe Komponenten (Youtube-Videos, Google Analytics), die ebenfalls Cookies setzen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Google Translate

Mit Google Translate kann kreis-borken.de in andere Sprachen übersetzt werden. Wenn Sie eine Sprache auswählen, rufen Sie Inhalte auf Google-Servern ab. Der Kreis Borken hat keinen Einfluss auf die Verarbeitung Ihrer Daten durch Google. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Daten an Google übermittelt werden, schließen Sie dieses Fenster mit einem Klick auf "X".

Um die Sprachwahl nutzen zu können, müssen Sie zunächst das Laden von externen Komponenten erlauben.

Gruppenbelehrung für Schulen nach dem Infektionsschutzgesetz

Details

Personen, die in Küchen und sonstigen Einrichtungen mit oder zur Gemeinschaftsverpflegung tätig werden, und erstmalig Umgang mit Lebensmitteln haben und bei diesen Tätigkeiten mit Lebensmitteln in Berührung kommen, benötigen eine Belehrung nach § 43 Infektionsschutzgesetz. Die Bescheinigung darf vor erstmaliger Aufnahme einer solchen Tätigkeit nicht älter als drei Monate sein.

Die Belehrungen werden hauptsächlich online angeboten. In Ausnahmefällen können in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt noch Präsenzveranstaltungen in der Nebenstelle Ahaus durchgeführt werden.


Online-Belehrungen für Schulen

Der Fachbereich Gesundheit des Kreises Borken hat das Technologiezentrum Glehn (TZG) mit der technischen Durchführung der Hygienebelehrung im Online-Verfahren beauftragt.

Dazu muss jede Schule zunächst eine entsprechende Anfrage an das TZG über ifsg@tz-glehn.de stellen.
Bitte geben Sie bei der Anfrage folgende Informationen an:

  • Bezeichnung Schule

  • Anschrift Schule

  • Name Ansprechperson (Kontaktperson für das TZG für die Abwicklung der Belehrung)

  • E-Mail-Adresse und Telefonnummer Ansprechperson

  • Anzahl der Teilnehmenden

  • Wunschtermin für die Gruppenbelehrung

Anfrage Gruppenbelehrung stellen 


Bei minderjährigen Schülern und Schülerinnen muss daneben eine Einverständniserklärung der Sorgeberechtigten gesammelt an das TZG übermittelt werden; Formular unter Downloads.

Nach erfolgter Freigabe durch den Kreis Borken wird die Schule durch das TZG kontaktiert und der Ablauf der Gruppenbelehrung wird erläutert. Nach Austausch der Teilnehmerdaten bekommt die Schule einen zeitlich befristeten Link zu einem Belehrungsfilm zugeschickt. Diesen Film müssen die Teilnehmenden in Begleitung einer Lehrkraft gemeinsam in einem Raum oder an einzelnen Endgeräten anschauen. Daneben muss die Schule bestätigen, dass das Merkblatt zur Belehrung gemeinsam im Unterricht gelesen wurde.

Nachdem die Belehrung erfolgreich absolviert wurde, erhält die Schule per E-Mail für jede teilnehmende Person eine Bescheinigung über die Teilnahme.


Präsenz-Belehrungen für Schulen

Gruppenbelehrungen als Präsenzveranstaltungen werden nur noch in Ausnahmefällen in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt in der Nebenstelle Ahaus durchgeführt.


Ersatzbescheinigung / Zweitschrift

Wenn Sie bereits an einer Belehrung beim Kreis Borken teilgenommen haben, kann bei Verlust des Originals bis zwei Jahre nach der Erstbelehrung eine Ersatzbescheinigung/Zweitschrift gegen eine Gebühr von 6,00 EUR ausgestellt werden.

Bitte fordern Sie die Ersatzbescheinigung/Zweitschrift unter Angabe Ihrer persönlichen Daten und Datum der Erstbelehrung per E-Mail über belehrung@kreis-borken.de an.

Hinweise

  • Minderjährige Teilnehmer müssen eine schriftliche Einverständniserklärung der Sorgeberechtigten vorlegen. Wenn Sie online an der Belehrung teilnehmen, ist die Einverständniserklärung vorab an ifsg@tz-glehn.de zu senden.

  • Eintägige Berufsfelderkundung der Jahrgangsstufe 8 - die gesetzliche Formulierung "auf Dauer" und "regelmäßig" wird hierbei nicht erfüllt, daher ist keine Belehrung erforderlich.