Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Privatsphäre-Einstellung

Wir verwenden auf dieser Website Cookies, die für den Betrieb der Website notwendig sind und deshalb auch nicht abgewählt werden können. Wenn Sie wissen möchten, welche Cookies das sind, finden Sie diese einzeln im Datenschutz aufgelistet. Unsere Webseite nutzt weiterhin externe Komponenten (Youtube-Videos, Google Analytics), die ebenfalls Cookies setzen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Google Translate

Mit Google Translate kann kreis-borken.de in andere Sprachen übersetzt werden. Wenn Sie eine Sprache auswählen, rufen Sie Inhalte auf Google-Servern ab. Der Kreis Borken hat keinen Einfluss auf die Verarbeitung Ihrer Daten durch Google. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Daten an Google übermittelt werden, schließen Sie dieses Fenster mit einem Klick auf "X".

Um die Sprachwahl nutzen zu können, müssen Sie zunächst das Laden von externen Komponenten erlauben.

Schülerfahrkosten Erstattung

Details

Schülerinnen und Schüler folgender vollzeitschulischer Bildungsgänge haben unter den unten genannten Voraussetzungen Anspruch auf Schülerfahrkostenerstattung. 

  • Ausbildungsvorbereitungsjahr (Vollzeit)

  • Einjährige Berufsfachschule (Vollzeit)

  • Fachschule / Berufsfachschule / höhere Berufsfachschule

  • Gymnasiale Oberstufe

  • Fachoberschule - Klasse 11 und 12 - (Ausgenommen FOS 12B)

  • Bezirksfachklasse (Berufsschule)


Keinen Anspruch auf Schülerfahrkostenerstattung haben u.a. Schülerinnen und Schüler folgender Bildungsgänge:

  • Abendschule

  • Berufsschule (Ausnahme: Bezirksfachklasse)

  • Fachoberschulklasse (FOS) 12B und

  • Fachoberschulklasse 13

Anspruch besteht nur für Schülerinnen und Schüler, deren Wohnsitz in Nordrhein-Westfalen liegt.

Weitere Voraussetzung für die Erstattung von Schülerfahrkosten ist, dass der kürzeste Fußweg von der Wohnung bis zur Schule mehr als 5 km beträgt. Ist diese Voraussetzung nicht erfüllt, können Schülerfahrkosten erstattet werden, wenn aufgrund einer Behinderung oder Krankheit ein Verkehrsmittel benutzt werden muss.

Grundsätzlich werden nur Kosten für öffentliche Verkehrsmittel im Rahmen des Deutschlandtickets übernommen. In Ausnahmefällen können Schülerinnen und Schüler unter bestimmten Voraussetzungen eine nachträgliche Schülerfahrkostenerstattung beantragen, z.B für Praktikumsfahrten oder beim Besuch von Bezirksfachklassen. 

Weitere Informationen können sie dem "Informationsblatt - Schülerfahrkostenerstattung" sowie dem "Informationsblatt - Deutschlandticket" entnehmen.

Das Deutschlandticket sowie die nachträgliche Schülerfahrkostenerstattung sind immer über das Schulsekretariat der Schule zu beantragen.

Begriffe im Kontext

Schülerberförderung